Menu
P

Das sind wir – die Kath. Kita „St. Nikolaus“ Dillenburg

 

Lage der Kita:

Unsere Kita liegt am Rand eines Wohngebiets mit Ein- und Mehrfamilienhäusern am Stadtrand von Dillenburg. Sie ist als eigenständige Einrichtung, mit eigenem Eingang, im Erdgeschoss des Seniorenheims „Haus Elisabeth“ untergebracht. Unmittelbar hinter der Kita beginnt der Stadtwald.

Die Kinder im Mittelpunkt

Von Geburt an hat jedes Kind individuelle Kompetenzen und Stärken, sowie den Willen, sich weiter zu entwickeln. Dem begegnen wir mit Achtung und Wertschätzung. Unser Bild vom Kind ist geprägt von der Vorstellung, dass jeder Mensch eine von Gott geliebte und angenommene Person ist.

Wir begleiten und fördern die Kinder in ihrer Entwicklung und holen sie da ab, wo sie stehen. Für Kinder hat Spielen eine zentrale Bedeutung. Sie entfalten dabei vorhandene Kompetenzen und entwickeln Neue. Spiel und Entwicklung gehören zusammen und geschehen ganzheitlich. Damit diese ganzheitliche Entwicklung stattfinden kann, schaffen wir in unserer Kita entsprechende Voraussetzungen:

  • Sichere und verlässliche Beziehungen zwischen den Kindern und ihren Bezugspersonen.
  • Eine anregende Umgebung, die wir gemeinsam mit den Kindern entwickeln und nach Bedarf verändern.
  • Vielseitig nutzbare, variable Spiel- und Alltagsmaterialien regen zu immer neuen Spielmöglichkeiten an.
  • Wir strukturieren unseren Tagesablauf so, dass den Kindern genügend Zeit für ungestörtes Spiel,
  • sowie Zeit für gemeinsame Projekte, Unternehmungen und Aktivitäten zur Verfügung steht.

 

Ohne Sie geht es nicht

Eine vertrauensvolle, gute Partnerschaft mit den Eltern ist für uns die unverzichtbare Grundlage unserer Arbeit. Wir bieten verschiedene Möglichkeiten der Zusammenarbeit an, die einen Einblick in die pädagogische Arbeit und Ihnen die Gelegenheit zur Teilhabe geben. Sie als Familie sollen sich in unserer Kita wohlfühlen.

 

Jung und Alt unter einem Dach

Mit unserem Haus wurde eine Begegnungsstätte für alte und junge Menschen geschaffen, von der beide Seiten profitieren. Bei allen intergenerativen Aktivitäten steht ausgleichendes Geben und Nehmen im Vordergrund:                                                                                                                                 

Alte Menschen tun etwas für Kinder, sie erhalten eine Aufgabe und erleben mehr Fröhlichkeit. Kinder tun etwas für alte Menschen, sie finden Zugang zu ihnen und lernen einen rücksichtsvollen und respektvollen Umgang mit einer ganz anderen Altersgruppe.                                                                         

Beide Generationen tun etwas gemeinsam:

  • Singen  
  • Spielen
  • Malen und Basteln
  • Bewegen
  • Feste feiern
  • Vorlesen und Erzählen
  • und Vieles mehr…….

Ziel unserer Arbeit ist es, das der regelmäßige Kontakt zwischen Kindern und Senioren nicht nur den Alltag in unserem Haus bereichert, sondern auch zu einem neuen gegenseitigen Verständnis der beiden Generationen beiträgt.

Mit Kindern im Glauben unterwegs

Als katholische Einrichtung ist der christliche Glaube für uns die Grundlage unserer Erziehung. Wir möchten den Kindern Gott als liebenden und unterstützenden Begleiter vermitteln. Bei uns sind alle Menschen, egal welcher Konfession oder Herkunft, herzlich willkommen.

In unserer Kita leben wir unseren Glauben im Alltag:   

  • Wir nehmen die Kinder an und sind ihnen ein Vorbild.
  • Wir sind mit ihnen im Glauben unterwegs.
  • Wir erzählen von Gott und Jesus. (nach Kett /Kaufmann Methode)
  • Wir beten mit den Kindern.
  • Wir lassen sie christliche Werte erfahren.
  • Wir achten auf Gottes Schöpfung.

Christliche Feste sind in unserem Kita-Jahr fest verankert.

Inklusion und Integration

„Inklusion heißt wörtlich übersetzt Zugehörigkeit, also das Gegenteil von Ausgrenzung“ (Was ist Inklusion, www.aktion-mensch.de/themen-informieren-und-diskutieren)

In unserer Kita treffen sich Kinder mit den unterschiedlichsten Voraussetzungen und familiären Hintergründen. Wir begegnen dieser Verschiedenheit mit Wertschätzung. Unsere Kita ist Teil des Projekts „Vielfalt leben“ für Kindertagesstätten im Bistum Limburg.

Für Kinder mit Behinderung und für Kinder, die besondere Unterstützung brauchen, bieten wir die Möglichkeit einer Integrationsmaßnahme an.

Als katholische Kita sehen wir in der Integration und Inklusion aller Kinder die Verwirklichung tätiger Nächstenliebe. Auch die Begegnung mit den Senioren ist ein Stück gelebte Inklusion.