Krippengruppe Zwingel Zwerge

Menu
P

Das sind wir:

Die AWO Krippengruppe „Zwingel-Zwerge“ ist als Außengruppe dem Stammhaus der AWO Kindertagesstätte am Zwingel zugeordnet. Die Räumlichkeiten befinden sich in der Seniorenwohnanlage „Haus Nassau“ in der Hintergasse 6, in Dillenburg.

Wir bieten Betreuung für zehn Kinder im Altern von 1-3 Jahren.

Lage:

Unsere Krippe befindet sich direkt im Zentrum der Stadt. Die zentrale Lage ermöglicht zahlreiche Ausflüge in das nahe Wohnumfeld, wie z. B. in den Hofgarten, zum Gestüt oder Wilhelmsturm.

 

Worauf wir besonders Wert legen:

Die besonderen Bedürfnisse dieser Altersgruppe erfordern ein hohes Maß an Wissen, gerade im Bereich von emotionaler Sicherheit, Bindung und individueller Betreuung. Grundlage und Orientierung der Konzeption ist der pädagogische Ansatz von Emmi Pikler.

Wir möchten jedem Kind die Möglichkeit geben, seine Lebenswelt zu verstehen und selbstbestimmt, kompetent und verantwortungsvoll zu gestalten. Unser Bild vom Kind ist geprägt von Achtsamkeit und Wertschätzung. Jedes Kind soll sich in seinem eigenen Tempo und nach seinen eigenen Bedürfnissen entwickeln können.

Von Beginn an ist uns eine sichere und vertrauensvolle Bindung des Kindes zu seiner Bezugserzieherin sehr wichtig. Die Eingewöhnung erfolgt nach dem

„Berliner Eingewöhnungsmodell.“ Eine besondere Bedeutung hat in dieser Altersgruppe die Bildungs- und Erziehungspartnerschaft mit den Eltern.

Um optimale Entwicklungs- und Bildungsbedingungen zu schaffen, ermöglichen wir den Kindern die individuelle Gestaltung seiner Lern-und Selbstbildungszeit. Durch die Raumgestaltung ergeben sich vielseitig nutzbare Spiel-und Bewegungsmöglichkeiten. Dazu gehören auch Piklermöbel, die gezielt die Bewegungsentwicklung fördern.

Bei der alltagsintegrierten sprachlichen Bildung, liegt der Fokus auf der Entwicklung von Sprache als ein Bereich, der im Krippenalter, eine besonders wichtige Komponente, für die weitere gesamte kindliche Entwicklung darstellt. Dazu gehören auch musikalischen Angebot. Sie sind ein fester Bestandteil im Gruppenerleben und im Tagesverlauf fest integriert.

Zwischen den „Zwingel-Zwergen“ und den Bewohnern der Seniorenwohnanlage „Haus Nassau“ finden regelmäßig, wertvolle Begegnungen statt. Dabei ist der Schwerpunkt, eine familienähnliche Umgebung zu schaffen, alle Generationen zusammenzubringen und voneinander profitieren zu lassen. Neben den täglichen Begegnungen im Haus sind die Bewohner gerne Gäste beim gemeinsamen Frühstück, Festen, Feierlichkeiten und beim Singen und Vorlesen.

 

Übergang Stammhaus:

Der Wechsel der Kinder aus der Krippengruppe „Zwinge-Zwerge“ in das Stammhaus bedeutet einen Übergang aus einer doch sehr überschaubaren, eher behüteten, kleinen Gruppe in die reguläre Kindergruppe. Das Kind bringt bereits Vorerfahrungen im Umgang mit Kindern, sozialen Handlungsstrategien und der Betreuung durch pädagogische Fachkräfte mit. Die Krippenkinder kennen durch die vielen bereits stattgefundenen Besuche und gemeinsamen Aktivitäten bereits das Stammhaus, die „neue“ Umgebung, einige Kinder und die pädagogischen Fachkräfte. Dadurch findet ein sanfter, einfacher und leichter Übergang von der Krippe in die Kita statt.

So sieht es bei uns in der Krippe aus